Geschichte

350 Jahre Rats-Apotheke in Clausthal

Clausthal im Oberharz wurde 1554 zur freien Bergstadt erhoben. Aber erst mehr als 80 Jahre später – 1638 – erfolgte mitten im Dreißigjährigen Krieg die Gründung einer Apotheke auf Anordnung des damaligen Landdrosten und Berghauptmanns Heinrich von Dannenberg durch den späteren Stadtrichter (Bürgermeister) J. Kranich aus eigenen Mitteln. 1723 wurde die Apotheke von der Witwe des Apothekers Herstell an die Stadt Clausthal verkauft, nachdem sie seit 1671 im Besitz der Familie Herstell gewesen war.

Von 1727 bis 1829 waren drei Generationen der Familie Ilsemann Verwalter bzw. seit 1733 Pächter der Clauthaler Apotheke. Johann Christhoph Ilsemann (1729-1822) ist als der erste Dozent für das Fach "chymische Mineralogie" an der 1775 gegründeten Bergakademie und heutigen Technischen Universität Clausthal zu nennen. 

Bereits 1782 heißt es in einem Bergbericht, dass es in Clausthal "an einem guten Unterricht in Chemie, besonders in der Betrachtung der anzustellenden Versuche, nicht fehle". Ilsemanns Privatlaboratorium in der Apotheke in der Rollstraße war die Keimzelle der heutigen chemischen Institute. Auf seiner Harzreise im Jahre 1777 besuchte auch Goethe den Apotheker Ilsemann und sein Mineralienkabinett. Nicht nur als Wissenschaftler sowie als "treuer und gewissenhafter, accurater Apotheke, der sein Fach versteht", sondern auch als "rechtschaffender Bürger" erlangte er eine angesehene und geachtete Stellung.

1849 konnte die Apotheke vom Pächter F. L. Bethe wieder von der Stadt zurückgekauft werden. Seit 1918 ist sie nun im Besitz der Familie Ribbentrop/Albrecht: Hans Ribbentrop führte sie bis zu seinem Tode 1944, dann folgte nach einer Verpachtung bis 1954 seine Tochter Irmgard Albrecht, geb. Ribbentrop mit ihrem Ehemann Dietrich Albrecht. 1958 erfolgte der Umzug aus dem historischen Gebäude in der Rollstraße an den Kronenplatz, 1987 ein nochmaliger Umzug in die Adolph-Roemer-Straße, die Hauptstraße von Clausthal. Seit 1986 wird die Clausthaler Rats-Apotheke in der dritten Generation von Dr. Wolfgang Albrecht geleitet, der an der Universität Braunschweig studiert und in Würzburg promoviert hat. Die historische Ausstattung der Offizin in der Rollstraße soll in Zukunft als "museale Einrichtung" erhalten bleiben.

Die Apotheker (Besitzer) der Rats-Apotheke zu Clausthal

1638 – 1659: Joachim Kranich (Provisor J. A. Herstell ab 1657)
1659 – 1671: Witwe des J. Kranich
1671 – 1709: Jakob Andreas Herstell
1709 – 1718: Erhard Andreas Herstell
1718 – 1723: Witwe des E. A. Herstell (Provisor Schmetius)
ab 1723: Bergstadt Clausthal
1723 – 1727: Verwalter Jacob Peter Bött(i)cher
1727 – 1733: Verwalter Johann Wilhelm Ilsemann
1733 – 1758: Pächter Johann Wilhelm Ilsemann
1758 – 1823: Pächter Julius Cristoph Ilsemann
1829 – 1862: Pächter Friedrich Ludwig Bethe (seit 1849 Eigentümer)
1862 – 1895: Georg Bethe
1895 – 1897: Friedrich Nolte
1897 – 1902: Albert Grimm
1902 – 1918: Dr. Richard Leonhardt
1918 – 1944: Hans Ribbentrop
1944 – 1954: Pächter Dr. Arnold West
1954 – 1985: Dietrich Albrecht und Irmgard Albrecht, geb. Ribbentrop
seit 1986: Dr. Wolfgang Albrecht



Schriftgröße: Normale SchriftgrößeVergrößerte SchriftMaximale Schriftgröße

Rats-Apotheke

Dr. Wolfgang Albrecht e.K.
Apotheker

Adolph-Römer-Straße 23
38678 Clausthal-Zellerfeld

Rufen Sie uns an:

05323 / 93960

E-Mail: Zum Kontaktformular
Fax: 05323 / 939620

Rufen Sie uns an:

05323 / 93960

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag:
8.00 Uhr - 13.00 Uhr und 14:30 Uhr - 18:30
Mittwoch:
8.00 Uhr - 13.00 Uhr
Samstag:
8.00 Uhr - 13.00 Uhr